Nadya Klarmann

Liste Altenpflege

 
Berufsabschluss: Altenpflegerin und Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Tätigkeit: Geschäftsführung und Pflegedienst-leitung eines amb. Pflegedienstes
 
Warum ich für die Liste DBfK Nordwest: Stark für Pflegende kandidiere:
Der DBfK ist als Berufsverband für Pflegeberufe eine freie und unabhängige Interessenvertretung, die mittlerweile auf mehr als 100 Jahre Erfahrung zurückblicken kann. Damit bietet der DBfK mit seinem großen Know-How ein Pool an Kompetenzen, auf die wir uns in der Pflegeberufekammer, im Interesse aller Pflegefachpersonen, stützen können. Zudem unterstützt der DBfK die Errichtung von Pflegeberufekammern in jedem Bundesland.

Meine Motivation in der Kammer mitzuwirken:
Im Gegensatz zu allen anderen Organisationen, macht sich die Pflegeberufekammer für jede in Niedersachsen tätige Pflegefachperson stark. Um die Qualität dieser Arbeit sicherzustellen, möchte ich von Anfang an das gestalten und weiterentwickeln, was wir bereits im Errichtungsausschuss der Pflegeberufekammer Niedersachsen geschaffen haben. Ebenso möchte ich dafür kämpfen, dass sich der Pflegeberuf weg von der Fremdbestimmung hin zur Selbstbestimmung entwickelt. Dies ist nur möglich, wenn die Pflege eine starke Stimme durch eine demokratisch gewählte Vertretung erhält. In dieser können wir selbstständig eine Berufsordnung festlegen, welche die Pflichten der Pflegefachberufe regelt. Außerdem sehe ich es als eine Aufgabe an, das Ansehen des Berufsstandes so weit zu verbessern, dass allen Angehörigen in den Pflegeberufen endlich die Anerkennung zukommt, die der Leistung für unsere Gesellschaft entspricht.

Was ist mir wichtig im beruflichen Alltag? (Haltung)
Wir Pflegende sollten Arbeitsbedingungen vorfinden, die es ermöglichen qualitativ so zu arbeiten, wie es uns in der Ausbildung gelehrt wurde. Dazu gehört auch, dass genug Raum für Fort- und Weiterbildungen bleibt, um so die Pflege nach den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen sicherstellen zu können. Ein ganz wichtiger Punkt stellt die zuverlässige Dienstplanung dar. Freizeit und Familie sind ein wichtiger Erholungsfaktor für uns alle, weswegen mir auch als Arbeitgeber eine Planungssicherheit eine Herzensangelegenheit ist.
 
Wo sehe ich meine Schwerpunkte in der Kammermitarbeit?
Ich sehe mich schwerpunktmäßig als Vertreter der ambulanten Altenpflege. Dabei ist es mir sehr wichtig, möglichst allen Mitgliedern der Pflegekammer Niedersachsen ein Mitspracherecht einzuräumen. Hierfür möchte ich gerne möglichst viele Mitglieder zur Mitarbeit motivieren. Die Aufgaben der Kammer sind klar im Gesetz geregelt, aber die Inhalte der Aufgaben müssen noch gefüllt werden. Diese Inhalte sollen nicht nur von den Kammervertretern bestimmt werden, sondern ebenso von den einzelnen Mitgliedern. Dafür ist es wichtig in die Fläche zu gehen und so viele Meinungen wie möglich einzuholen.

Beruflicher Werdegang in Kürze:
- Altenpflegerin
- Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
- Fachpflegekraft in der Gerontopsychiatrie
- Freiberufliche Dozentin und Beraterin in Pflegeeinrichtungen
- Gründung und Leitung Der Pflegepunkt GmbH (ambulanter Pflegedienst)
- Gründung und Leitung Case & Care Management GmbH (Qualitätsmanagement)
- Mitglied im Errichtungsausschuss der Pflegekammer Niedersachsen
- Mitglied im Vorstand des Errichtungsausschusses der Pflegekammer Niedersachsen
 

Zurück