Matthias Kanarovich

Liste Altenpflege

 
Berufsabschluss: Altenpfleger
Tätigkeit: Tätig in der  ambulanten Pflege beim Deutschen Roten Kreuz. Als Praxisanleiter zuständig für die Ausbildung angehender Pflegefachfrauen und -männer der Altenpflege. Des Weiteren  als Wundexperte tätig im Rahmen der Wundversorgung.
 
Warum ich für die Liste DBfK Nordwest: Stark für Pflegende kandidiere:
Ich identifiziere mich beruflich mit den Grundsätzen des DBfK und möchte, dass diese zukünftig in der Pflegekammer vertreten sind.
 
Meine Motivation in der Kammer mitzuwirken:
Ich möchte mich in der Pflegekammer für die Belange unseres Berufsstandes engagieren. Das heißt für mich, berufspolitische Verantwortung zu übernehmen und dazu beizutragen, unsere Zukunft aktiv mitzugestalten.
 
Was ist mir wichtig im beruflichen Alltag (Haltung):
Als Pflegefachmann mit Herz und Verstand zu pflegen! Sprich mit Empathie und Fachlichkeit, auch trotz der oft belastenden Rahmenbedingungen, jeden Tag das mir bestmögliche zum Wohle der mir anvertrauten Patienten zu geben. Als Praxisanleiter liegt mir noch besonders am Herzen, den Auszubildenden ein kompetenter Begleiter und Anleiter während ihrer Ausbildung zu sein. Diese zu starken Pflegenden reifen zu lassen welche die anfangs mitgebrachte Freude am Beruf nicht verlieren.
 
Wo sehe ich meine Schwerpunkte in der Kammermitarbeit:
Gerade da ich als Praxisanleiter an der Ausbildung des Nachwuchses mitwirke sind mir folgende Punkte in der Kammerarbeit von besonderer Wichtigkeit:
* Die Förderung, Überwachung und Anerkennung beruflicher Fort- und Weiterbildungen sowie die Abnahme von Prüfungen
* Öffentlichkeitsarbeit
* Festlegung von Standards für Ausbildung und Praxis
 
Beruflicher Werdegang in Kürze:
Angefangen in der Pflege habe ich als Praktikant in der stationären Altenpflege. Im Anschluss an das Praktikum arbeitete ich als Pflegeassistent bis ich mich entschlossen habe die Ausbildung zum examinierten Altenpfleger zu beginnen. Nach meiner dreijährigen Ausbildung entschloss ich mich vom stationären in den ambulanten Bereich zu wechseln und arbeite dort seitdem mit viel Freude. Da ich meine eigene Begeisterung am Beruf gerne weitergeben wollte und ich die Ausbildung von professionell geschultem Nachwuchs für äußerst wichtig halte, habe ich die Weiterbildung zum Praxisanleiter gemacht. Ein weiteres Steckenpferd ist mir schon immer die Wundversorgung gewesen. Ich habe eine Fortbildung zum Wundexperten absolviert und hier liegt nun ein Tätigkeitsschwerpunkt meiner Arbeit. Derzeit besuche ich einen Kurs um mich zur Fachkraft für Leitungsaufgaben weiterzubilden und mache eine Weiterbildung zum Fachtherapeuten für Wunden.

Zurück