Dorit Schaper

Liste Gesundheits- und Krankenpflege

 
Berufsabschluss: Krankenschwester, Dipl. Pflegepädagogin (FH)
Tätigkeit: Lehrkraft an einer Altenpflegeschule
 
Warum ich für die Liste DBfK Nordwest: Stark für Pflegende kandidiere:
Seit einigen Jahren bin ich nun Mitglied des DBfK. Er setzt sich stark für alle in der Pflege tätigen Mitarbeiter ein, fördert den Nachwuchs, stärkt die Pflegefachpersonen, um die Pflege zu professionalisieren und die Arbeitsbedingungen zu verbessern. Für mich ist die Achtung vor den Pflegenden wichtig,  unabhängig von pflegefachlicher Grundqualifikation, akademischen Graden und Tätigkeitsbereichen. Denn nur mit einer großen Solidarität untereinander kann eine Pflegekammer gute Ergebnisse erzielen.
 
Meine Motivation in der Kammer mitzuwirken:
Bisher haben Berufsfremde über die Pflege entschieden. Die Pflegekammer vereinigt nun die größte Berufsgruppe im Gesundheitswesen und wir Pflegenden werden selber Entscheidungen für unseren Beruf treffen. Dazu möchte ich durch meine Mitwirkung einen Beitrag leisten.
Die Professionalisierung der Pflege liegt mir am Herzen. Dadurch haben wir die Chance, den Pflegeberuf attraktiver zu machen und auch den Nachwuchs stärker für den Beruf zu begeistern.
 
Was ist mir wichtig im beruflichen Alltag? (Haltung)
Wertschätzender Umgang mit Kolleginnen und Kollegen, Auszubildenden und Pflegeempfängern ist für mich wichtig. Dazu gehört für mich auch, alle Arbeitsbereiche der Pflege als gleichwertig anzusehen.
Wo sehe ich meine Schwerpunkte in der Kammermitarbeit?
Ich möchte gerne bei der Erstellung einer Berufsordnung mitwirken, hinter der wir Pflegenden stehen können und die unsere Professionalität verdeutlicht.
 
Beruflicher Werdegang in Kürze:
Nach Abschluss meiner Ausbildung zur Krankenschwester 1996 war ich 5 Jahre in der stationären und ambulanten Pflege tätig. 2 Jahre habe ich außerdem in der stationären Pflege in Neuseeland gearbeitet, wo ich mich in der dortigen Pflegekammer registrieren lassen habe.
Seit meinem Abschluss des Pflegepädagogikstudiums 2005 habe ich zunächst in der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Gesundheits- und Krankenpflege gearbeitet und bin nun seit einigen Jahren als Lehrkraft und Kursleitung in der Altenpflegeausbildung tätig.

Zurück